Sotschi 2014

Die Olympischen Winterspiele sind Geschichte. Nicht so die Menschenrechtsverletzungen in Russland.

Während den Olympischen Spielen schauten viele Leute nach Sotschi, aber nur wenige auf die Menschenrechtsverletzungen.

Zählt es nicht zum olympischen Grundgedanken, zu einer friedlichen und besseren Welt beizutragen? Im Gegenteil wurden die Spiele in Sotschi zu einem Sinnbild für Repression und der Einschränkung der Meinungsfreiheit unter den Augen der Weltmedien(!). Schikanen, Verhaftungen, Anklagen und unfaire Gerichtsverfahren prägten die Zeit, welche eigentlich im Zeichen des olympischen Geistes und der Freude stehen sollte.

Es ist traurig, dass diejenigen, welche es wagen, in Russland abweichende Meinungen kundzutun, mit ersthaften Konsequenzen rechnen müssen. Hunderte Protestierende wurden alleine in der letzten Woche verhaftet, bloss weil sie von ihren Rechten auf Versammlung und freie Meinungsäusserung Gebrauch machten.

Statt mit seiner Lieblingssportlerin oder seinem Lieblingssportler mitzufiebern, galt es um das Wohl der Aktivistinnen und Aktivisten Russlands zu bangen. Wie schlimm muss es da erst kommen, wenn die Weltmedienpräsenz in Russland wieder der Vergangenheit angehört?

Besonders schockierend ist dabei das Schweigen des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), welches trotz wiederholter Aufforderungen von Amnesty (u.a.) die Menschenrechtsverletzungen weder thematisiert, noch dazu Stellung genommen hat…

Nun geht es darum, sicherzustellen, dass die weltweite Aufmerksamkeit in Russland bleibt, und sich dafür einzusetzen, dass die zahlreichen Gewissensgefangenen freigelassen werden.

„The story is bigger than the Olympic venues, bigger even than the Olympics. This is a story about the real Russia of today. It exists, and the price of its existence is prison sentences for innocent people who speak out.“, sagte Maria „Masha“ Alyokhina von Pussy Riot.

Weitere Informationen: http://amnesty.de/2014/2/21/kein-gold-fuer-menschenrechte-sotschi

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s