Youth on the run

Ein Text von Lothar aus unserer Gruppe:

Lassen sich Erfahrungen der Flüchtlinge auf ihrem langwierigen Weg in den europäischen Wohlstandsgesellschaften vermitteln? In den 1990er Jahren entwickelte der dänische Pädagoge Steen Cnops Rasmussen sein Konzept „På flukt“ (Auf der Flucht). Mittlerweile gibt es außer in Skandinavien auch Ableger in Italien, Deutschland und Österreich um v.a. die Jungend für das Thema zu sensibilisieren.

Das Programm nennt sich hier „Youth on the Run“ und wird vom jeweiligen Roten Kreuz organisiert. Die Teilnehmer sollen versuchen im Rollenspiel-Senario als Familie zunächst eine legale Ausreise zu erhalten. Plötzlich Tumult. Je nach Programm hört man zB. auch echte Schüsse. Rebellen haben nun die Macht übernommen. In den folgenden 24 Stunden werden die Teilnehmer zu Flüchtlingen. Zum Teil übernehmen echte Flüchtlinge Rollen von Militärs, Autoritäten oder „Helfern“. Man soll Erniedrigung und Strapazen am eigenen Leib erleben. Was sehr spielerisch beginnt steigert sich durchaus zur nervlichen Herausforderung, hinzukommen Nässe, Kälte und Schlafmangel.

Die Identitäten scheinen zwar stereotyp gewählt. Die verschiedenen Herkunftsländern realer Flüchtlinge unterscheiden sich eben so stark wie die Fluchtursachen. Dennoch, machen viele Flüchtlinge ähnliches durch. Niemand flieht freiwillig oder lässt Besitz, Familie und Freunde leichtfertig in Unsicherheit ob es jemals ein Wiedersehen gibt, zurück. Ob Youth-on-the-Run Menschen überzeugen oder sensibilisieren kann, oder ob es eher makaber scheint nun ein Rollenspiel daraus zu machen? Der Ansatz will vielleicht auch provozieren und das Thema damit ins Gespräch bringen. Interessant ist diese pragmatische, vielleicht auch etwas skandinavische Herangehensweise damit auf jeden Fall.

Einen Bericht zum anhören gibt’s bspw. beim Podcast des Deutschlandfunks:
http://www.ardmediathek.de/radio/Das-Wochenendjournal-Deutschlandfunk/DRK-Landesverband-Sachsen-Anhalt-Rolle/Deutschlandfunk/Audio-Podcast?bcastId=21554032&documentId=39034128

Im deutschsprachigen Raum bietet das Österreichische Rote Kreuz konkrete Events an:
http://www.get-social.at/yotr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s